Startseite » TU Dresden Blogs » Learner Communities of Practice

Learner Communities of Practice

Start der PLE-Konferenz 2011 in Southampton PLE_SOU – Veranstaltungshinweis

Es ist soweit, die PLE-Konferenz beginnt: los geht’s heute nachmittag mit zwei Pre-Conference Workshops. Mit dabei ist, wie im vergangenen Jahr, das ROLE-Projekt mit dem Thema „Challenges of Designing and Evaluating Usability and User Experience for PLEs“ [zum Ablauf hier]. Der zweite Workshop wird sich mit „Awareness and Reflection in Personal Learning Environments“ beschäftigen [hier].

Die eigentliche Konferenz beginnt morgen mit einer (Un)keynote – im letzten Jahr waren die Konferenzteilnehmer ganz un(keynote)typisch aufgefordert sich im Vorfeld bei der Gestaltung zu beteiligen. Die Ankündigung auf der Konferenzwebseite, lässt vermuten, dass Scott Wilson, Cristina Costa, Riina Vuorikari und Les Carr die Kexnote ähnlich interaktiv und spannend gestalten wie Graham Attwell und Alec Couros im vergangenen Jahr.

Bei der PLE-Konferenz in Barcelona 2010 war auch LCP dabei mit einem Vortrag zum Thema „Informal learning in formal contexts? An empirical assessment of the potential role of PLEs in higher education“ [die Präsentation bei Prezi gibt es hier]. Das Thema PLEs im Hochschulkontext spielt auch in diesem Jahr eine wichtige Rolle – sei es der Blick Studierender auf PLEs (Teemi Valtonen&Jari Kukkonen: „Students readiness for personal learning environments„) und ihr Einsatz in der Lehre, oder die institutionelle Anbindung (Hugh Davis&Su White „Institutional PLEs. Paradise oder Paradox?„) sowie mobiles Lernen (Brian Whalley, Derek France u.a. „Mobile Personal Environment for higher education„).

Daneben wird es verschiedene Workshops geben –  z.B. mit Annette Q. Pedersen A core conversation about motivation in learning with PLEs„, oder mit Ilona Buchem zum Thema „PLEs and Inclusion“ – PechaKucha-Sessions und einen „Speakers Corner“. [hier geht’s zum vollständigen Programm]

Wer nicht mit in Southampton dabei ist, kann die Konferenz über den World Wide Web 2.0-„Backchannel“ verfolgen:

  • Überblick über die laufende Diskussion bei Twitter unter dem Hashstag #PLE_SOU
  • PLE Conference Social Site zum Austausch der Konferenzteilnehmer und sonstiger Interessenten in Diskussionen um Lernen und PLE
  • das Internetradio Sounds of Bazaar der Pontydysgu wird live von der Konferenz berichten: Dienstag und MIttwoch jeweils 14:30-15:00 [zum Channel hier]
  • alle Präsentationen, Videos, Blogbeiträge usw. im Zusammenhang mit der PLE-Konferenz werdenim Web 2.0 getaggt mit #PLE_SOU
  • Laut PLE_SOU wird es zum Teil auch Live-Übertragungen und Aufzeichnungen geben, es empfiehlt sich also die Konferenzwebseite THE PLE CONFERENCE 2011 und Twitter im Blick zu behalten

Bleibt nun noch den Konferenzteilnehmern spannende Konferenztage in Southampton zu wünschen und allen anderen viel Spaß beim Verfolgen im „Backchannel“.

Autor: lcpherbst | 11. Juli 2011 | 10:02 Uhr

Categories: Veranstaltung | Tags: , , ,

Kommentar